[:de]Der wunderbar abwechslungsreiche Wunderkuchen[:en]The wonderfully versatile “Wonder Cake”[:]

[:de]Der Wunderkuchen ist in der Tat ein kleines Wunder. Vegan ist er nicht, da er mit Eiern hergestellt wird. Jedoch hat man bei der Auswahl der 200 ml Flüssigkeit freie Wahl, so dass man hier auf Milchprodukte verzichten kann. Ich habe bisher Batida de Coco, Kaffee und Hafer-/Sojamilch verwendet.

batida-ii_d754067
Wunderkuchen mit Batida de Coco, Ananaspudding und Kokoscreme-Ganache

Im Internet gibt es viele Blogs mit Rezepten. Schön erklärt ist der Kuchen bei Sally (http://sallystortenwelt.de/) oder Claudia von Ofenkieker (http://ofenkieker.de/) Die Kakaomenge vom Rezept bei Sally habe ich inzwischen auf nur 50 g angepasst, weil ich den Kuchen mit 100 g persönlich zu trocken fand. Auf ihrer Seite ist auch eine Umrechnungstabelle für verschiedene Backformen.

 

d75_6824
Wunderkuchen mit Mandarinen und Kokosnuss-Yoghurt-Sahne Creme

Ich backe die unten aufgeführte Menge immer in zwei 20 runde Backformen. So bekommt man vier Böden.

Backform deiner Wahl einfetten und mit Mehl bestäuben. Unten mit Backpapier auslegen. Ofen auf 180°C (O/U Hitze) oder 160°C Umluft vorheizen.

  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt

=> Ca. 10 Minuten auf hoher Stufe im Standmixer schaumig schlagen bis Masse sehr hell und voluminös ist.

  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 200 ml Flüssigkeit deiner Wahl (Milch, Soja-/Hafer-/Mandelmilch, Fruchtsäfte, Batida de Coco, etc. Keine Flüssigkeiten mit Kohlensäure)

=> Langsam in die Masse gießen und ca. 1 Minute auf niedriger Stufe verrühren

  • 300 g Mehl oder
  • optional: 200 g Mehl und 100 g Stärke
  • Schokovariante: 50 g Mehl durch 50 g Kakaopulver ersetzen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Backpulver

=> Über die Mischung sieben und auf niedriger Stufe unterrühren. Ich rühre zum Schluss auch einmal mit einem Schneebesen die Masse um.

Masse in die Backform(en) gießen und für ca. 30-35 Minuten (je nach Backform) backen. Stäbchentest machen! Wenn ihr den Teig in einer 20er runden Form backt, dann dauert es ca. 50 Minuten. Der ganze Teig in einer 26er Form ca. 35-40 Minuten.

Ein abwechslungsreiches Rezept, das man geschmacklich gut varieren kann.

black-white-choccake_d752273
Schokovariante mit Kaffee-Ganache im Katherine Sabbath Look
wunderkuchen_tbapb-1
Hier habe ich den ganzen Teig in einer 20 cm Form gebacken. Die Form ist 7 cm hoch. Teigfüllhöhe ca. 5 cm.
wunderkuchen_tbapb-2
Der Kuchen ist bis zur oberen Kante perfekt hoch gebacken, und ich konnte ihn 3 Mal durchschneiden.

 

Viel Spaß beim Nachbacken.[:en]This „wonder cakes“ really is a small wonder. It is not vegan as it requires eggs. But you have free choice over the 200 ml of liquid required so you can leave out dairy products if you like. So far I have made this cake using Batide de Coco for a coconut Version, coffee and oat or soja milk.

batida-ii_d754067
Wonder cake with Batida de Coco, pineapple curd and coconut cream ganache

You can find many recipes in various (German) baking blogs. I like Sally’s version (http://sallystortenwelt.de/) and Claudia’s from Ofenkieker (http://ofenkieker.de/) as they are explained well. I have since changed the cocoa amount from Sally’s recipe to 50 g as I personally found it too dry with the amount she uses. There is also a conversion table on her website for various baking tins.

d75_6824
Wonder cake with tangerines and coconut-joghurt-cream

I always split the amounts below into two 20 cm round baking tins which give me four layers.

Grease the baking tin(s) with margarine and dust with flour. Line base with baking paper. Preheat oven to 180°C (not fan-forced) or 160°C fan-forced.

  • 4 eggs
  • 200 g sugar
  • 1 tsp vanilla extract

=> Beat for approx. 10 minutes on high speed until mixture is light and fluffy.

  • 200 ml sunflower oil
  • 200 ml fluid of your choice (milk, soya/oat/almond milk, fruit juices, Batida de Coco, etc. No fizzy drinks).

=> Pour oil and liquid into mixture whilst on low speed and mix for approx. 1 minute until combined

  • 300 g flour or
  • optional: 200 g flour and 100 g cornstarch
  • chocolate version: substitute 50 g flour with 50 g cocoa
  • 1 pinch salt
  • 1 packet baking powder (17 g)

=> Sieve over the mixture and beat in on low speed. I give the mixture a few turns with a hand whisk at the end just to make sure that all the flour is incorporated.

Pour mixture in your prepared tin(s) and bake for approximately 30-35 minutes (depending on the baking tin you used). Insert skewer to test cake is ready. If you bake the batter in one 20 cm round tin then it will bake for about 50 minutes. If you bake it all in a 26 cm round tin, then it will take about 35-40 minutes.

A very versatile recipe which can be varied depending on which flavour you need.

black-white-choccake_d752273
Chocolate version with coffee ganache à la Katherine Sabbath
wunderkuchen_tbapb-1
I filled the entire amount into a 20 cm cake pan. It is 7 cm high, the batter came up to about 5 cm.
wunderkuchen_tbapb-2
The cake baked perfectly to the top and I cut it into four layers.

 

 

Have fun baking this recipe.[:]


Posted

in

by