Fruchtig cremige Geburtstagstorte mit Erdbeeren

Mai – ein Geburtstagsmonat

Der Kuchen – natürlich wieder der Wunderkuchen. Gefüllt habe ich ihn mit Mascarpone, Schlagsahne und natürlich Erdbeeren. Ich meine es waren so 500 g Erdbeeren.

• Mascarpone nehme ich immer ca. 15 Minuten vorher aus dem Kühlschrank, damit sie nicht so kalt und fest ist. Für ca. 1 Minute gut durchschlagen auf mittlerer Stufe.
• Für die Erdbeermasse habe ich 200 g Erdbeeren püriert und mit zwei Päckchen Agartine (pflanzliches Geliermittel) aufgekocht. Die Masse muss dann ein paar Minuten abkühlen. Die restlichen Erdbeeren habe ich in kleine Stückchen geschnitten.
• In der Zwischenzeit schnell die Sahne mit SanApart oder Sahnesteif (ich benutze SanApart) steif schlagen.
•  Die Erdbeermasse in einer getrennten Schüssel mit zwei Esslöffel Sahne gut verrühren, damit sich keine Klumpen zwischen der kühlen Sahne und den warmen Erdbeeren bilden. Diese Mischung dann zügig unter die restliche Sahne heben und diese Erdbeersahne dann wiederum unter die Mascarpone. Und zum Schluss die kleingeschnittenen Erdbeeren kurz durchrühren.
• Einen Kuchenring um den ersten Tortenboden spannen und dann die Erdbeerfüllung und die Tortenböden abwechselnd stapeln. Mit einem Kuchenboden abschließen.

Da der Kuchen sehr hoch wurde und über meinem Kuchenring ragte, habe ich schnell eine Ganache aus 100 ml Sojasahne und 100 g Schokolade gemacht und mit dieser dann den letzten Boden „aufgeklebt“. Der Effekt der herunterlaufenden Schokolade gefiel mir im Nachhinein sehr gut. Und Schokolade und Erdbeeren schmecken super zusammen.

Nächstes Mal würde ich den Kuchen nur mit der Hälfte der Zutaten backen, denn 4 Böden (20iger Kuchenform) waren zu viel. Oder aber in einer 28er Backform backen.

Viel Spaß beim Backen

Schreibe einen Kommentar